17.11.2017

Geschichte wiederholt sich doch. Und das fast täglich!

Geschichte wiederholt sich doch. Und das fast täglich!

"Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern?" Ein Satz aus dem Mund von Konrad Adenauer, dem erstem Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland, der Geschichte schrieb.

Nur wenige Menschen wissen, dass dieses geschichtliche Highlight nur die halbe Wahrheit eines Geistesblitzes war. Denn der zweite Teil seiner kritischen bis abfälligen Aussage zur Meinungsänderung anderer lässt den bekannteren Teil in einem ganz anderen Licht erscheinen. Da heißt es allen Tagesschwätzern zum Trotz. "Es kann mich niemand daran hindern, klüger und weiser zu werden." Spätestens nach dieser Aufklärung mag es allen Politikern und Geistesblitzen unserer Zeit wie Hohn vorkommen, wenn sie mal wieder - wie gerade in den aktuellen Sondierungsgesprächen zur Bildung einer möglichen neuen Regierung - ganz staatsmännisch den Gründervater unserer Republik zitieren.

Was müssen wir Wähler uns noch alles "von denen da oben" anhören, was gestern noch als "Evangelium" publiziert wurde - vor allem im Wahlkampf - und heute im Schredder der Geschichte landet. Mit lieben Grüßen des ersten Kanzlers und unterlegt mit d e m Satz, der alle Schwätzer zu "Visionären" macht. Und wenn das nicht bis an die Basis durchdringt, mutieren die Wortakrobaten wenigstens zu klugen Zitatenerzählern mit geschichtsträchtiger Jonglierkunst.

Na bitte! Wie einfach haben es da doch Gold und Silber. Die Auswahl von Edelmetallprodukten mit fairen und tagesaktuellen Preisen können mit einem Satz klar beschrieben werden: Diese Art von Anlage lohnt sich, Punkt! Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH