12.02.2018

Der mündige Bürger versteht die Welt nicht mehr

Der mündige Bürger versteht die Welt nicht mehr

Die Flut von Informationen, die tagtäglich auf uns einprasselt, geht weit über die Erklärung irgendwelcher Begriffe und Zusammenhänge hinaus. Die Hoffnung der Medien, der mündige Bürger möge die Nachrichtenschwemme in Selbstbestimmung und Eigenverantwortung richtig einordnen und verstehen, erfüllt sich immer seltener. Schon gar nicht in Zeiten des Überfliegens, Wegschalten und flüchtigen Schauens. Oder trendig ausgedrückt, in Zeiten von scanning, zapping und gazing.
Der mündige Bürger, also der informierte Souverän, wird mehr und mehr an die Grenze seiner Mündigkeit beziehungsweise Unabhängigkeit geführt. Denn die Aufnahme und Verarbeitung der Nachrichten und Informationen via Bildschirm gleiten immer mehr ab ins nebulöse Reich des Nichtverstehens. Der Nachrichten-Konsument ist vielfach mit dem sprachlichen Polit-Kauderwelsch überfordert. Die Folge: Der mündige Bürger wird zum Hauptdarsteller einer zusehends lässiger gewordenen Generation. Sicherlich haben die mit Fremdworten und unerklärten Technokraten-Kürzel zugepflasterten Nachrichtensendungen Schuld an dem Dilemma. Aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Oftmals mangelt es den Zuschauern auch an fehlendem Basiswissen, um Begriffe und Zusammenhänge richtig einordnen zu können. Es wäre fatal, die Ohren nur noch für platte Sensationsmeldungen zu öffnen. Die Mündigkeit des Bürgers stünde auf dem Spiel. -

Die Auskünfte der valvero Sachwerte GmbH für den An- und Verkauf von Edelmetallen sind schnörkellos und unmissverständlich. Finanzielle Reserven in Gold & Silber - ob in Barren- oder Münzform - verlangen nach einer seriösen Klarheit. Wir gehen ins verständliche Detail! Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH