22.06.2018

Für eine Bundestagswahl täuscht man auch schon mal Einigkeit vor

Für eine Bundestagswahl täuscht man auch schon mal Einigkeit vor

Wer könnte sich nicht daran erinnern wie die Gesichter unserer Regierung aus CDU/ CSU und SPD immer länger wurden, damals an jenem denkwürdigen Wahlabend des 24. September 2017, 18 Uhr, erste Hochrechnung? Die SPD blickte in einen 20,5-Prozentpunkte-Abgrund und stammelte nach einigen Minuten der Stockstarre etwas von "wir haben verstanden, der Wähler uns anscheinend nicht" oder so ähnlich. Die Geschichtsschreiber werden es peinlich genau notiert haben. Und ganz sicher werden sie auch die herumstotternden Fragmente führender Unionspolitiker zu ihrer bahnbrechenden Erkenntnis zurechtpuzzeln. "Der Wähler mag keinen Streit der Wähler will uns als Einheit, wir müssen das lernen und jetzt liefern. Das ist unser Auftrag". -

9 Monate, ein gescheiterter Jamaikaausflug und eine zurechtgeschusterte GroKo später, stellt der in Bayern mit kläglichen 6,2 Prozent der Unionsstimmen ausgestattete neue CSU Bundesinnenminister Horst Seehofer mit seinem 63 Punkte-Masterplan zur grundlegenden Änderung der Asyl- und Migrationspolitik die Schwesterparteien CDU und CSU erneut vor eine Zerreißprobe.

Diese seit 2015 schwelende Eskalation spitzt sich nun zu einem Machtkampf zwischen Seehofer und Merkel zu. Nicht wenige warnen vor einer Eigendynamik, die irgendwann nicht mehr zu beherrschen sein wird. Der endgültige Bruch zwischen CDU und CSU wäre besiegelt. Und ganz "nebenbei" wäre auch die mühsam installierte GroKo am Ende. Deutschland stünde ohne Regierung da. Die Lunte brennt und keiner scheint von den erschrockenen Gesichtern des Wahlabends im September 2017 dazugelernt zu haben. Wie traurig ist das denn? Ach ja, in Bayern ist Wahlkampf! Man könnte glauben, das Trio Seehofer, Söder und Dobrinth nehmen das wörtlich. Na dann!
Ein Nachsatz sei gestattet: Die Erhöhung der Parteienfinanzierung von 25 Million EUR lief total glatt. - Einvernehmlich!

Um wie viel berechenbarer ist da eine Krisenvorsorge in Edelmetalle? Sie bietet Werteerhalt und Liquiditätssicherung. Ein Schutz der sich schon über 5.000 Jahre verlässlich bewährt hat. Für diesen Verlass steht auch der Edelmetallshop valvero Sachwerte GmbH.

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin


© 2018 valvero Sachwerte GmbH