16.07.2018

valvero GmbH - Hätte, hätte, Fahrradkette

„Hätte, hätte, Fahrradkette“

Immer dann, wenn Vorwürfe und Vorhaltungen nach Missgeschicken oder Pannen nicht enden wollen, wird die patzige Reaktion des Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück auf einen schlecht recherchierten Wahlkampfslogan seiner SPD aus dem Jahre 2013 gebetsmühlenartig und mit nervigem Gesichtsausdruck in Anspruch genommen. „Hätte, hätte, Fahrradkette“.

Dass dieses eher lustige Zitat nicht im Zusammenhang mit dem widerwärtigen Terroranschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt im Jahr 2016 benutzt wird zeigt die wahre Dimension dieser grauenvollen Tat die immer auch der „Fall Anis Amri“ genannt werden wird.

Schaut man sich das mutmaßliche Behördenversagen an, dann sind die schwerwiegenden Ermittlungspannen lange vor der Tat die wahren Gründe für diesen verheerenden Terrorakt. Und deshalb sollten gerade die Betroffenen und Hinterbliebenen ihre Gedankengänge laut und deutlich in die Welt schreien, die auch mit dem verzweifelt klingenden Wort „hätte“ beginnen. Denn hätten die Behörden wahrgenommen, dass der Tunesier Anis Amri sich mehrmals mit zahlreichen falschen Namen registriert hat, und dass er längst als „Gefährder“ eingestuft wurde, ja dann, dann hätten zwölf getötete Menschen nicht so viele trauernde Familien und Freunde hinterlassen. Es ist bekannt, dass Amri monatelang von der Berliner Polizei beobachtet wurde. –

Geblieben sind würdiges Gedenken und unwürdiger Bürokratismus. Nach anderthalb Jahren Zeugenvernehmungen und Bedürftigkeitsbemessungen werden einigen Hinterbliebenen eine zeitlich begrenzte Rente von einhundertundvierzig Euro zugestanden. In Zahlen 140 . Um überhaupt für eine derartig „horrende Rente“ infrage zu kommen, ist ein sogenannter „definierter Grad der Schädigung“ erforderlich. Dass es überhaupt in unserem Staat einen derart mühsamen Nachweis der Bedürftigkeit bedarf, sollte auch Unbeteiligte schmerzen. –

Mögen zukünftig immer weniger Investoren und Kapitalanleger sagen, hätten wir doch unser Geld in physische Edelmetalle  getauscht. Die, die es jetzt tun, sind mit der valvero Sachwerte GmbH bestens beraten. Ein Edelmetallshop des Vertrauens. –

Nicht, dass Sie auch einmal zu denen gehören die sagen, hätten wir doch bloß auf den Rat gehört!

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH