01.08.2018

Der Goldpreis steht unter Druck - Und wieder hat Amerika die Hand im Spiel

Der Goldpreis steht unter Druck - Und wieder hat Amerika die Hand im Spiel

Gold ist Geld. Und wer Gold besitzt kann beruhigter in die Zukunft schauen. So sagt man, so hört man, und so ist es auch wohl. Politische Unsicherheiten und die Sorgen über eine weitere Eskalation vor einem sich zuspitzenden Handelskrieg machen Kapitalanlagen in physische Edelmetalle - explizit in Gold - immer attraktiver. So war es bislang. Und so ist es auch in Zeiten niedriger Zinsen und ausufernder Handelsstreitigkeiten durchaus logisch.
Zurzeit scheint aber alles anders zu sein. Die ungewöhnliche Zurückhaltung von Anlegern und Investoren setzt dem Goldpreis mächtig zu. Der Spotpreis für eine Feinunze (31,103 Gramm) steht erstmalig seit Juli 2017 auf 1.223,38 US-Dollar. Das Zwölf-Monats-Tief bedeutet ein Minus von 6 Prozent seit Jahresbeginn. Zu spüren ist eine regelrechte "Verkaufswelle" mit dem Fazit, dass der Goldpreis weiter fällt. In Euro beziffert präsentiert sich der Goldpreis mit gut 1.100 Euro je Feinunze auf dem niedrigsten Stand seit zweieinhalb Jahren.

Gold wird an den Börsen in US-Dollar je Feinunze gehandelt. Jede kleine Schwankung des Dollars spiegelt sich daher sensibel im Goldpreis wider. Auch hier hat alles mit allem zu tun, sodass der optimistische Ausblick des US-Notenbankchefs Jerome Powell auf die amerikanische Konjunktur weiterhin Grund dafür sein dürfte, den graduellen Zinserhöhungszyklus fortzusetzen. Das Ergebnis: Die Aufwertung des Dollars belastet den Goldpreis. -

Vielleicht ergeben sich ja dadurch momentan Argumente für einen starken Goldpreis, der durch andere, neue Entwicklungen beeinflusst wird als nur durch Krisen- und Zukunftsängste der Anleger.

Anlagefreudige Investoren sollten sich einen erfahrenen und kompetenten Edelmetallhändler an die ihre Seite holen. Die valvero Sachwerte GmbH berät private und gewerbliche Kunden. Die Zeit einer Goldanlage könnte besser nicht sein.

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH