17.09.2018

AfD - Radikal, um besser wahrgenommen zu werden

AfD - Radikal, um besser wahrgenommen zu werden

Augen zu und an Deutschland denken. - Was einem da zurzeit in den Sinn kommt, hat mit lustigem Kopfkino nicht viel zu tun. Denn das Faible und Werben einiger AfD-Granden für Pegida nimmt beängstigende Formen an.

Obwohl die Beschlusslage der AfD, niemals mit Rechtsradikalen gemeinsame Sache machen zu wollen, von allen AfD-lern beschwichtigend und mantra-mäßig via TV Tag für Tag vorgebetet wird, nimmt die geistige Vernetzung zwischen der islamfeindlichen Pegida-Bewegung eines Lutz Bachmann und dem Pegida-Vize Siegfried Däbritz, und den geistig rechtslastigen AfD-Hetzern Björn Höcke, Alexander Gauland und Alice Weidel, richtig Fahrt auf. Ein gefährlicher Flirt, wie die letzten 4 Wochen Deutsche Geschichte zeigt.

Man verabredet sich nicht, nein, man trifft sich "zufällig" wie zuletzt beim AfD-Trauermarsch in Chemnitz und reiht sich ganz heimlich still und leise in die Reihen der trauernden Gleichgesinnten ein. Man muss schon blind sein um nicht zu sehen, dass dort etwas zusammen kommt, was geistig längst zusammen gewachsen ist. Man propagiert die friedliche Revolution gegen das System Merkel und Co. und bezeichnet sich selbst als Götterdämmerung und benutzt das sensible Thema Migration bewusst als Brandbeschleuniger. In jeder Diskussion und bei jedem Straßenauftritt werden Horrorszenarien kreiert die es mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt. Damit Deutschland - wie Österreich und Ungarn es vormachen - wieder frei wird, so ihr Credo.

Anleger und Investoren können sich frei entscheiden, welche Anlageform für sie infrage kommt. Beim Blick auf den niedrigen Goldpreis und die erfolgreiche Geschichte von physischen Anlage-Edelmetallen bedarf es kaum Überlegungen. Kompetente Detail-Auskünfte erfahren Anleger online unter edelmetallshop.com

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH