27.09.2018

Ist Gold der Feind des Papiergeldes?

Ist Gold der Feind des Papiergeldes?

In Kürze werden die 100 und 200 Euro Scheine ausgewechselt, wie bereits davor die 50er, 20er, 10er und 5 er Scheine. Der 1. Januar 2002 war die Geburtsstunde des Euro und zu recht auch als „Teuro“ verspottet. Mit einer großen Festveranstaltung wurden um Mitternacht vom 31.12.2001 auf den 1. Januar 2002 vor dem Brandenburger Tor mit Musik und lautem Getöse die bewährte und von mehr als 80 Prozent der deutschen Bevölkerung „geliebten“ DM-Banknoten zu „Grabe“ getragen. Der damalige Bundesbank Präsident Welteke wurde gefragt, ob er einen Plan B hat für den Fall habe, dass der Euro die nächsten Jahre nicht überlebt. Welteke antwortete: „Der Euro sei ein Weg ohne Wiederkehr“. Die DM-Banknoten wurden geschreddert und vernichtet. Er hätte sie auch für alle Fälle einlagern können, denn nichts währt auf dieser Erde ewig, außer Gold. Gefragt wurde Welteke auch:“ Was wäre aus einer Volksabstimmung für die Einführung des Euro geworden:“ Seine Antwort lautete: „Die Abstimmung wäre negativ ausgefallen.“ Die Deutschen wollten die DM behalten und hätten sich mehrheitlich gegen die Einführung des Euros ausgesprochen. Übrigens werden bis heute ca. 12,5 Milliarden an D-Mark in Banknoten und Münzen in Schubladen und privaten Schließfächern im In-und Ausland in stiller Reserve gehalten. Diese Banknoten sind weiterhin auch bei den jeweiligen Landesbanken eintauschbar. Das Bargeld der Deutschen Mark wurde mit der Währungsreform am 20. Juni 1948 durch die Bank der Deutschen Länder unter der Hoheit der drei Westalliierten in Form von Münzen und Banknoten herausgegeben. Es löste das Bargeld der Reichs- und Rentenmark ab. Ganze 54 Jahre hat diese starke und beliebte Währung alle Krisen überstanden.

Wir von der valvero Sachwerte GmbH raten unseren Kunden: Meiden Sie Modetrends, halten Sie Ihr Portfolio übersichtlich und sorgen sie für Liquidität, Aktien, Immobilien und Gold. Zertifikate, Derivate und Schulden brauchen Sie nicht. Daran verdient in erster Linie die Bank. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, schneiden Fonds nicht besser ab als der Markt, und sie können im Ernstfall geschlossen werden und Sie kommen eine Zeitlang nicht an Ihr Geld. Zur Liquidität gehört auch eine Reserve an Bargeld. Bargeld ist sicherer als Buchgeld. In einem Krisenfall können die Bankschalter schließen und die Geldautomaten gesperrt werden. Vergessen wir nicht die gefährliche Finanzkrise 2008/2009, die wir schlecht und recht überstanden haben. Was folgte war die Griechenland-Krise. Sie dürfen nicht davon ausgehen, dass Sie in Krisenzeiten  jederzeit an beliebige Mengen von Banknoten kommen. Neuerdings verlangen einige Banken sogar eine schriftliche Voranmeldung für größere Barabhebungen.

Edelmetalle

Edelmetalle sind die perfekten Sachwerte für Inflation, Währungsreform und Staatsbankrotte, ohne jedes Bonitätsrisiko, aber mit Preisrisiko. Wenn die Wirtschaft floriert, die Inflationsraten sinken und die Aktienkurse nachhaltig steigen wie in den 1980er- und 1990er- Jahren, ist Gold traditionell weniger gefragt. Gold ist ein homogener Sachwert, weil jede Unze gleich viel wert ist und weil über Qualität nicht erst verhandelt werden muss. Gold ist diskret und trägt anders als beispielsweise Immobilien kein Länderrisiko. Der Edelmetallmarkt hat durchaus auch eine spekulative Seite, und die sorgt manchmal für Preisschwankungen. Daran sollten Sie sich aber nicht stören. Sie bietet immer wieder einmal die Chance für einen günstigen Einstieg. Betrachten Sie Edelmetalle als Wertaufbewahrungsmittel, als echtes Geld und als Schutz gegen den Verfall der eigenen Währung. Wir von Valvero raten unseren Kunden, sich auch einen Vorrat von Ein-Unzen- Silbermünzen anzulegen. Zurzeit ist die Nachfrage nach 1-Unzen, Krügerrand Silbermünzen, die erst vor wenigen Monaten auf den Markt kamen, enorm groß, sodass bei der Bestellung längere Wartezeiten in Kauf genommen werden müssen.  

Von Danny Kaye, der ein amerikanischer Schauspieler war und am 3.3.1987 verstarb, stammt folgender Spruch:“ Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Gold, Aktien und Grundstücke dazu“.

Wie Recht er hatte!

Hans-Joachim Weber / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH