05.10.2018

Seniorenparadies Österreich? - Nicht wirklich!

Seniorenparadies Österreich? - Nicht wirklich!

Neben den aktuellen Themen Flüchtlingskrise, Pflege und Dieselstreit ist die Rentenfrage ein Dauerbrenner, der immer wieder neu gespeist wird durch so verbale Eyecatcher wie Rentenangst, Verunsicherung, Sorgen und Altersarmut.
Keine Frage, das deutsche Umlagesystem ist renovierungsbedürftig und sollte schleunigst von der Vergangenheit in die Gegenwart respektive Zukunft transponiert werden. Auf der Suche dahin versuchen unsere Volksvertreter auch Rentenkonzeptionen anderer Länder unter die Lupe zunehmen. Dabei wird immer wieder das österreichische Rentensystem als Vorbild genannt.

Eine leidenschaftliche Verfechterin des sogenannten "Rentenparadies' Österreich" mit einheitlicher Bürgerversicherung ist die Linke Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht. Aber taugt unser Nachbar im Süden wirklich zum Vorbild? Oberflächlich betrachtet kommen die Rentnerinnen und Rentner in der Alpenrepublik in den Genuss einer höheren Durchschnittsrente. Die beträgt 1.436 Euro aus einem einheitlichen Beitragssatz von 22,8 Prozent aller Berufsgruppen. Dem gegenüber schlagen nur 909 Euro aus dem deutschen Rentensystem zubuche. Aus einem Beitragspool von Pflichtversicherten, deren Beitragssatz von 18,7 Prozent von Arbeitnehmern und Arbeitgebern jeweils zur Hälfte geschultert wird. -

So einladend das "Seniorenparadies Österreich" auch sein mag, Experten warnen, die Rente in Österreich sei zu teuer und längst nicht mehr von Beiträgen gedeckt. Schuld daran - so der österreichische Sozialwissenschaftler Bernd Martin - sind das vergleichsweise frühe Renteneintrittsalter und die stetig ansteigende Zahl der Neuzugänge ins Rentensystem. "Nur jede dritte Pension sei durch Rentenbeiträge gedeckt", mahnt der Sozialwissenschaftler indirekt eine notwendige Rentenreform an. Wenn von einem eingenommenen Euro zwei ausgezahlt werden müssen, funktioniert kein System auf Dauer. Eine einfache Rechnung, die auch Frau Wagenknecht und Gleichgesinnte bei ihren TV-Auftritten nicht einfach kluglächelnd wegtalken können. -

So viele Fragezeichen die unterschiedlichen Rentensysteme auch aufzeigen, so viel Sicherheit bergen Kapitalanlagen in Edelmetalle. Lassen Sie sich fachkundig beraten auf www.edelmetallshop.com oder stationär in den Geschäften Berlin Lindau und Garmisch-Partenkirchen.

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH