21.11.2018

Goldpreisprognose 2019 - Der Pfeil zeigt endlich wieder nach oben!

Goldpreisprognose 2019 - Der Pfeil zeigt endlich wieder nach oben!

Rückblick

Dem „Goldjahr 2018“ - mit einem Jahrestief von 1.159,00 USD je Feinunze - wird immer eine spektakuläre Fußnote anhaften und in den Köpfen der Händler, Analysten, Anleger und Investoren einen nie gekannten und unverwechselbaren Raum einnehmen. Was all die Jahre über galt, dass Edelmetalle der sichere Hafen sind, wenn politische und wirtschaftliche dunkle Wolken aufziehen, ist in 2018 - von wem auch immer - geradezu ad absurdum geführt worden. So konträr zur Politik und zur Zinsentwicklung - ein drohender Handelskrieg zwischen China und den USA, ein starker US-Dollar und ein schwächerer Yuan - hat sich der Goldpreis noch nie gezeigt. Launisch, ja bisweilen sogar frech im Gegenstrom-Modus mischte er den Goldpreis in diesem Jahr auf. In der Tat, hinter uns liegt ein wahrlich verrücktes Goldjahr, das verdeutlicht, dass auf diesem Planeten nichts wirklich berechenbar ist. Und nein, auch nicht der stabilitätsverwöhnte Goldpreis.

Die großen Hürden für Gold waren 2018 unbestritten der starke US-Dollar, steigende Renditen der US-Anleihen und weitere Zinserhöhungen in den USA.

Ausblick

Obwohl nicht auszuschließen ist, oder besser, es ist eher wahrscheinlich, dass in den nächsten Jahren eine straffere Geldpolitik auch den Edelmetallmarkt beeinflusst, erwarten Analysten der britischen Investmentbank, dass der Goldpreis sich spürbar erholt und sich auch in den nächsten Jahren positiv weiterentwickeln wird. Dieser Trend soll, so die Analysten, eher geräuschlos und mit „wenig Getöse, aber dennoch hier und da mit leichtem Gegenwind vonstatten gehen. Alle kurz- und langfristigen Goldpreisprognosen liegen über dem derzeitig aktuellen Kursniveau von über 1.230 USD je Feinunze (31,103 Gramm). Soll heißen, eine signifikante Erholung des Goldpreises für 2019 ist also sehr realistisch. Das wiederum bedeutet, es gibt berechtigte Hoffnung für Edelmetallneueinsteiger und erfolgsverwöhnte Goldanleger, ihr Vermögen werterhaltend in Gold zu tauschen. Denn Analysten sehen eine positive Entwicklung in einem langfristigen Dollarabwärtstrend und zudem die weltweite Handelskrieg-Rhetorik abflauen. Die mögliche Delle respektive Schwäche, die den Goldkurs kurzfristig vielleicht sogar unter einer Marke von 1.200 USD je Feinunze drückt, bietet dem interessierten Anleger eine gute Kaufgelegenheit. So bergen die erwarteten weniger günstigen Bedingungen für den Dollar einen perfekten Anschub für einen mittelfristigen Goldpreisanstieg auf 1.300 USD bis zu gewagt prognostizierten 1.400 USD je Feinunze. Diese für Ende 2018 und Anfang 2019 erfreuliche Goldpreisprognose ist keine schöngeredete Sprechblase á la Goldrallye, sondern eine sehr realistische Annahme mehrerer Analysten von Banken und anderen Institutionen, die von vielen Fachleuten im Edelmetallanlagesegment bestätigt wird.

Anleger, die ihr Erspartes stabil in physische Edelmetallbaren und -münzen anlegen möchten, sollten den Zeitpunkt des niedrigen Goldpreises unbedingt nutzen. Der Boden im Goldpreis ist Ende 2018 so gut wie erreicht. Der beste Zeitpunkt für Anleger und Investoren zu handeln, ihr Vermögen in Gold zu tauschen.

Noch nehmen Anleger die Kursverluste an der Börse und die steigenden Zinsen nicht sonderlich ernst. Werden aber Inflationsängste geschürt - sei es durch eine Eskalation im Haushaltsstreit Italien mit der EU oder durch den unsäglichen Handelskrieg USA gegen den Rest der Welt - wird der Goldpreis auch zeitnah wieder größere Sprünge machen. Das Wort Mehrjahrestief sollte 2019 ausgedient haben.

Unsichere Investoren und Anleger sind immer gut beraten, sich einem erfahrenen Edelmetallhändler anzuvertrauen. Die valvero Sachwerte GmbH in Berlin bringt die nötige Erfahrung und das Fachwissen des Marktes mit, um ihren Kunden eine bestmögliche Investition für 2019 zu empfehlen.

valvero - Ein mit dem Fokus Wachstumschampion 2019 ausgezeichnetes Online- und Filialunternehmen für Edelmetalle, Edelmetallrecycling und individuelle Prägeaufträge. Der Kreis dieses erfolgreichen Unternehmens schließt sich mit den Dienstleistungsangeboten eines bankenunabhängigen Schließfachs in Berlin (ab 01.01.2019), sowie einem „Pfandero“ Pfandkredit zur Überbrückung etwaiger finanzieller Engpässe.

Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH