08.02.2021

Edelmetall-Investment – Eine zeitlose und erfolgreiche Anlageform

Die Inflationserwartungen der Anleger haben durch die Corona-Krise nochmals einen heftigen Schub an Bestätigung bekommen. Als wäre die weltweite Verschärfung der Schuldenpolitik vergangener Jahre nicht schon Grund genug, eine hohe Skepsis an den Tag zu legen. Sei es drum.

Für Großanleger und Privatinvestoren schrillen die Alarmlocken im Frühjahr 2021 noch ein paar Dezibel lauter. Weitere Shutdowns und die Öffnung der Geldschleusen durch die großen Zentralbanken in Amerika, Japan und Europa sind nur noch das Tüpfelchen auf dem berühmten „I“, um in Anlagefragen dem „Fiatgeld“ Lebewohl zu sagen und vertrauensvoll auf physische Edelmetalle zu setzen. Sie allein haben eine „Langlauf-Erfolgs-DNA“, wie sie kein anderes Anlageprodukt vorweisen kann. Papier lässt sich endlos bedrucken, Krypto-Währungen tanzen auf hauchdünnem Eis. Rohstoffe dagegen, wie Gold, Silber und Co. sind endlich. Ihre Anlageoption ist ein jahrtausendaltes Grundbedürfnis der Menschheit.

 

Eine perfekte Beimischung zur Altersvorsorge

Physische Edelmetalle sind eine Absicherung für die Zukunft. Ihr intrinsischer Wert macht sie zu einer stabilen Wertanlage ohne Verfallsdatum. Gold und Silber sind „Weltgeld“. Keine politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Geschehnisse haben daran bis heute etwas ändern können. Welche andere Anlageoption kann mit solch einer exzellenten Expertise aufwarten?

 

Gold

 

Gold ist das klassische und typische Anlagemetall. Angeboten werden Goldbarren, Tafelbarren und Goldmünzen. Anleger, die mittel- und langfristig ihr Geld in Edelmetalle eintauschen wollen, benötigen für einen richtigen Entscheidungsprozess seriöse Informationen. Passende Ansprechpartner sind u.a. zertifizierte Edelmetalldienstleister, wie etwa die valvero Sachwerte GmbH in Berlin. Mit ihren fachlichen Ratschlägen können individuelle Anlagenziele und Chancenabschätzungen bestimmt werden, in welches Metall und in welche Stückelung und Form die Geldanlage fließen soll. Ein kluger Kauf beinhaltet auch immer die Einbeziehung der Option eines möglichen Wiederverkaufs.

Im Münzanlage-Segment sind der südafrikanische Krügerrand, der Österreichische Philharmoniker und der Kanadische Maple Leaf die „Besten ihres Fachs“.

 

Ob in Münz-, Tafel- oder Barrenform, Gold ist generell von der Mehrwertsteuer befreit. Kursgewinne von Goldanlagen ab einer Haltefrist von einem Jahr sind zu dem abgeltungssteuerfrei. Bei Tafelgeschäften können Edelmetalle anonym bis zu einem Betrag von 2.000 € gekauft werden.

Der aktuelle Goldpreis notiert 1.843,05 USD (1.519,04 Euro) Stand: 10.02.2021; 9:31 Uhr.

 

Silber

 

Silber (mittlerweile ein weltweit gefragtes Industriemetall) ist im 1. Quartal 2021 der Shootingstar unter den Edelmetallen. Selten notierte die Gold-Silber-Ratio (GSR) einen so niedrigen Wert (67.61), wie derzeit. Die GSR-Zahl zeigt auf, wie viel Unzen Silber nötig sind, um eine Unze Gold zu bekommen. Als klassisches Schmuck- und Münzmetall ist Silber auch bei Kleinanlegern eine beliebte Anlageform geworden.

Ratsam sind Barren in größeren Größen. Für einen langsam Vermögensaufbau sind Münzen für relativ kleines Geld zu haben.

Im Gegensatz zu Gold ist das mystisch gräulich schimmernde Edelmetall Silber - Münzen wie Barren - mehrwertsteuerpflichtig.

Der aktuelle Silberpreis notiert 27,32 USD (22,53 Euro) Stand: 10.02.2021; 9.31 Uhr.

 

Aufgrund unterschiedlicher Eigenschaften und Besonderheiten führen Edelmetalle wie Platin und Palladium im Anlagesegment „Münzen und Barren“ ein eher untergeordnetes Dasein. Rhodium dagegen ist kein klassisches Anlagemetall.



© 2021 valvero Sachwerte GmbH