22.04.2021

Gold - Der ewige Investment-Klassiker

Während Aktienkurse sinken und Währungen ins Taumeln geraten, atmet der Goldpreis zwar dann und wann tief durch, bleibt dabei aber relativ stabil in der Spur. Handelskriege, geopolitische Ränkespiele und politische Umbrüche stellen ein Kommen und Gehen dar. Alles ist irgendwann vergänglich. Der Wert von Gold bleibt.

 

Wenn es um Vermögensabsicherung und solider Zukunftssicherung geht, setzen sowohl erfahrene Anleger als auch Neueinsteiger auf physische Edelmetalle. „Das tatsächliche Gold“, wie sie mit voller Überzeugungskraft sagen. Für sie ist es entscheidend, Gold physisch zu besitzen.

Auch Investoren bestücken ihre Depots in Krisenzeiten mit der wertsicheren Anlageform Gold. Das in US-Dollar gehandelte Edelmetall wird an den Finanzmärkten und anderen Rohstoffbörsen in Form von Anteilen an Goldminen gehandelt. Ob private Anleger oder Großinvestoren, Gold macht einfach den Unterschied zu allen anderen Investment-Optionen. Der oft zitierte „sichere Anlagehafen“ hat nur einen Namen: Gold!

 

Physisches Gold in Form von Barren oder Münzen haben bei Anlegern Tradition. Der Preis richtet sich jeweils nach dem Gewicht. Das Gewicht von Münzen variiert im Normalfall zwischen einer 1 Unze (31,103 Gramm) und 1/20 Unze. Die Gewichtsangabe bei Barren wird in Gramm angegeben. Barren können zwischen 1 Gramm und 1.000 Gramm bzw. 12,5 Kilogramm (Deutsche Goldreserve) schwer sein.

 

Empfehlung Münzen

Wertige Goldmünzen haben einen hohen Feingehalt und sind daher ein profitables Investment. Der Vorteil von Goldanlagemünzen (Bullionmünzen), ist die Vermögensabsicherung im Krisenfall. Verliert das sogenannte Fiatgeld an Wert, hat der Anleger immer noch ein wertvolles Zahlungsmittel in der Hand.

Die bekanntesten Goldanlagemünzen sind unter anderem der südafrikanische Krugerrand, der Philharmoniker aus Österreich oder der American Eagle. In Deutschland ist der Ankauf von Goldanlagemünzen umsatzsteuerfrei.

 

Empfehlung Barren

Hochwertige Goldbarren haben grundsätzlich eine Feinheit von 999,9/1.000 (24 Karat) und stammen aus LBMA-zertifizierter Herstellung (London Billion Market). Größe und Maße von Goldanlagebarren unterscheiden sich je nach Hersteller.

Für Anleger mit optionalen Liquiditätsbedarf bietet die Schweizer Scheideanstalt Valcambi eine perfekte Anlagevariante. Die „Combibar Goldtafel 50 x 1g“ verfügt über Sollbruchstellen zum Abtrennen einzelner 1g-Goldbarren.

Eine Besonderheit im Bereich Wertgarantie und Fälschungssicherheit bietet der „Kinebar Goldbarren“, der auf der Rückseite mit einem „Kinegramm“, ähnlich einem Hologramm, versehen ist.

 

Empfehlung Edelmetall-Depot

Eine in punkto Sicherheit vergleichbare Alternative zum Erwerb von Münzen und Barren bieten Edelmetall-Depots. Bei dieser Investmentstrategie können Anleger Eigentum an Gold erwerben, das von Anbietern in bankenunabhängigen Tresoren eingelagert ist. Bei einer etwaigen Insolvenz des Anbieters haben Gläubiger keinen Zugriff. Die eingelagerten Barren sind rechtlich gesehen Sondereigentum (§ 3 (1) BGB). Im Gegensatz zu Wertpapieren auf Gold.

Die jährlichen Kosten für die Lagerung im Edelmetall-Depot liegen im Normalfall bei etwa 0,75 % des Goldwertes. Eine einmalige Einrichtungsgebühr liegt bei ca. 50 Euro. Der Anleger hat die Wahl zwischen Einzel- und Sammelverwahrung. Das Depot kann jederzeit online vom Anleger eingesehen werden.

Der aktuelle Goldpreis notiert 1.790,94 USD (1.488,10 EUR). Der Wechselkurs EUR / USD liegt bei 1.2030.

Stand: 22.04.2021; 07:57 Uhr.



© 2021 valvero Sachwerte GmbH