18.07.2017

Dienstag, der 11. 07. 2017 - Zum 28. Mal Internationaler Weltbevölkerungstag

Dienstag, der 11. 07. 2017 - Zum 28. Mal Internationaler Weltbevölkerungstag 

Fast wäre es soweit gekommen und die Spezies Mensch, also uns, gäbe es gar nicht mehr. Wenn, ja wenn der Homo sapiens sich nicht irgendwann vor läppischen 75.000 Jahren gegen alle Widrigkeiten respektive anderen menschlichen Gattungen erfolgreich durchgesetzt hätte. 


Zu Beginn war unsere Gattung nur 1.000 Exemplare stark. Daraus erwuchsen schnell 10 Millionen, dann, vor ungefähr 2.000 Jahren 300 Millionen. Und heute leben sage und schreibe 7,52 Milliarden Menschen auf der Erde, von denen die Herren der Schöpfung mit 50,4 % gegenüber der Damenwelt mit 49,6 % leicht in Führung liegen. Geschenkt sind weitere Fakten, wie viel Übergewichtige heute den Planeten bevölkern oder wie viel Menschen auf dem Land oder in der Stadt leben. Egal!

Eines scheint sich aus unserem Werdegang kontinuierlich ablesen zu können. Das leidige Thema Wachstum. Das ewige Ringen mit Problemen, die genau daraus entstehen. Überall steht das Wörtchen "zu" davor. Zu viel für die einen, zu wenig für die andern. Zu übergewichtig die einen, zu unterernährt die anderen. Zu viel Entsetzen, zu wenig Mut. -
Auf die Frage, ob es denn gar nichts gibt, das einfach mal nur wohltuend gleichbleibend ist, gibt es hoffentlich noch mehr Antworten als nur das von unserer Muttererde preisgegebene Gold und Silber. Thomas Straub / valvero Sachwerte GmbH, Berlin



© 2018 valvero Sachwerte GmbH